Azzedine Chemchem (Mitte) sucht die nächste Probe für Marion Hilscher (mit verbundenen Augen) aus, Christian Weinholtz (von links) notiert die
Ergebnisse, Laura Marie Wilde, Victoria Kunze und Katharina Behr sind gespannt, ob ihr Mitschüler auch den nächsten Geschmackstest besteht.
Lehnhoff

Geschmackstest: Nicht jedes Kind kann bitter und salzig unterscheiden

WUNSTORF. Zu gesunder Ernährung gehört ein gut ausgebildeter Geschmackssinn. Den haben Schüler der Klasse 2b der Oststadtschule gestern trainiert.
Mit frischem Obst und Gemüse, frischen Krautern und Lebensmitteln, appetitlich zubereitet von Azzedine Chemchem, Chef des Lokals C'est la vie in der Abtei.
Im Geschmacksparcours mussten die Schüler Geschmacksrichtungen von Lebensmitteln beschreiben. Überraschungen gab es bei der Geschmacksblindprobe:
Nicht jeder Schüler konnte bitter und salzig unterscheiden. Die Lehramtsstudenten Christian Weinholtz und Sonja Lormann hatten den Unterricht zum Thema
gesunde Ernährung vorbereitet. In Chemchem hatten sie schnell einen Verbündeten gefunden. Er ist Mitglied von Euro-Toques, einer Vereinigung von Chefköchen,
die mit Geschmackstraining an Schulen dem Verfall der Esskultur entgegensteuern will. bcü